Sie befinden sich auf der Seite: Homepage / Produkte / Draht & Kabel / PURITY SCANNER

Fortschritt durch zukunftsweisende Innovation

SIKORA präsentiert den PURITY SCANNER, ein beeindruckendes System, dass die Vorteile eines Röntgenmesssystems mit denen eines optischen Systems intelligent kombiniert und Verunreinigungen sowohl auf als auch in einem Pellet erkennt und aussortiert. Ebenfalls zukunftsweisend ist die Fördertechnologie mit einer Vibrationsrampe aus Edelstahl. Dieses Konzept ist absolut verschleißfrei und dauerhaft wartungsfrei.

Einzigartiges Prinzip
Nicht nur die eingesetzte Röntgentechnologie ist in diesem Anwendungsbereich einzigartig. Auch die Leistung des optischen Systems übertrifft bisherige Lösungen. Ziel ist eine 100%-Kontrolle des eingesetzten Rohmaterials.

Höchste Präzision selbst bei intransparenten Pellets
Gerade wenn es um höchste Qualitätsanforderungen geht, ist die Reinheit des Rohmaterials von entscheidender Bedeutung, da jede noch so kleine Verunreinigung ein großes Risiko birgt.

Keine Kontaminierungen von außen
Die Pellets laufen bei der Inspektion in einem hermetisch geschlossenen Materialförderschacht und kommen daher nicht mit der Umgebungsluft in Kontakt. Absolute Reinheit ist garantiert.

Überprüfung der Homogenität
In den Herstellungsprozessen des Compoundings, ist die Homogenität von erheblicher Bedeutung. Auch in dieser Anwendung spielt der PURITY SCANNER seine Überlegenheit aus, da Inhomogenitäten mit der Röntgentechnik sichtbar werden.
 
 

Ihre Vorteile

  • Röntgentechnik kombiniert mit Optik zur automatischen Sortierung
  • Detektion von Kontaminationen ab 50 µm auf und in farbigen, schwarzen und transparanten Pellets
  • Perfekte Materialförderung
  • Detektion von Agglomeraten
  • Durchsatzmengen von wenigen Kilogramm bis zu einer Tonne pro Stunde*

Spezifikationen

AnwendungsbereichMaterialproduktion
Compounding/Masterbatch
Weiterverarbeitung von Kunststoffen
MessprinzipRöntgen und Optik
Kleinste detektierbare Kontaminationsgröße50 µm
DurchsatzJe nach Geometrie und spezifischem Gewicht des zu prüfenden Materials, sind pro Gerät Durchsatzmengen von wenigen Kilogramm bis zu einer Tonne pro Stunde** möglich.
Ein Zusammenschalten von Geräten gestattet eine Inspektion und Sortierung höherer Durchsatzleistungen.
Zulässige Umgebungstemperatur5 bis 50°C
Luftfeuchtemax. 95% (ohne Kondensation)
SchnittstellenRS232
Optional: LAN (Ethernet) / OPC / SuiteLink
Optional: Universelles Feldbusmodul (Profibus, Profinet IO, CANopen, DeviceNet, EtherNet/IP)
Spannungsversorgung3 ph 400 V (±10%), 50/60 Hz (± 3 Hz), 1.700 VA
Abmessungen (B x H x T)1.968 x 1.078 x 635 mm
**Diese Angabe bezieht sich auf ein System mit optischer Inspektion. Systeme in der Kombination Optik und Röntgen bieten einen Durchsatz von 700kg/Stunde pro Gerät.