SIKORA untermauert auf der Iran Plast vom 24. bis 27. September 2017 seinen Anspruch, innovative Mess-, Regel-, Inspektions-, Analyse- und Sortiertechnologie für die Rohr- und Schlauch- sowie Kunststoffindustrie zu liefern.
 
 
Mit dem PURITY SCANNER zeigt SIKORA eine intelligente Lösung zur online Inspektion und Sortierung von Kunststoffmaterial. Die einzigartige Kombination von Röntgentechnologie und einem optischen Inspektionssystem ermöglicht die Detektion von Kontaminationen sowohl innerhalb als auch auf der Oberfläche von Kunststoffmaterial. Kontaminierte Pellets werden automatisch aussortiert. Das ADVANCED Model der PURITY SCANNER Familie beinhaltet ebenfalls Röntgen- und optische Technologien. Interessant ist das flexible, adaptive Kamerakonzept. Je nach Art der Kontamination und Anwendung kommen optische High-Speed-Kameras sowie Röntgen-, Farb- und Infrarotkameras zum Einsatz. Der Anwender kann das System entsprechend seiner Anforderung mit bis zu fünf Kameras konfigurieren.


Der PURITY SCANNER zur online Inspektion und Sortierung von Kunststoffpellets
 
 
Darüber hinaus werden die PURITY CONCEPT Systems vorgestellt. Diese werden eingesetzt für geringe Materialdurchsätze und für Applikationen, bei denen Stichprobenanalysen oder eine Wareneingangskontrolle ausreichend sind. Die Analysegeräte können alternativ mit Röntgentechnologie, optischen Kameras oder Infrarotsensoren ausgestattet werden und erkennen Kontaminationen in Pellets, Flakes, Folien/Tapes und Spritzkopfteilen. Die PURITY CONCEPT Systems kommen beispielsweise zur Analyse von Pellets zum Einsatz, die zuvor mit dem PURITY SCANNER detektiert und aussortiert wurden.

Im Bereich der Extrusion präsentiert SIKORA das CENTERWAVE 6000 zur Messung von Durchmesser, Ovalität, Wanddicke und Sagging großer Kunststoffrohre während der Extrusion. Das System basiert auf Millimeterwellen-Technologie und misst Rohre von 90 bis 3.200 mm. Anwendern steht das CENTERWAVE 6000 in einer rotierenden Ausführung zur Verfügung und bietet damit eine Wanddickenmessung an 360 Messpunkten des Umfangs. Alternativ ist ein mehrachsiges System mit statischer Sensorik verfügbar. Beide Systeme messen absolut berührungsfrei, benötigen kein Koppelmedium, keine Kalibrierung und sind unabhängig von Material und Temperatur des Rohres.


Das CENTERWAVE 6000 misst Kunststoffrohre mit einem Durchmesser von 90 bis 3.200 mm
 
 
Weitere Highlights sind Geräte zur innovativen Durchmessermessung mit der LASER Series 2000 und 6000, Knotenwächter zur Detektion von Unregelmäßigkeiten auf der Produktoberfläche und Röntgenmesssysteme der X-RAY 6000 Serie. Durch die präzise Messung des Innen- und Außendurchmessers, der Wanddicke von bis zu drei Schichten, der Exzentrizität sowie der Ovalität von Produkten, sichern die Systeme Herstellern die höchstmögliche Qualität sowie Kosteneinsparung und Profitabilität während der Extrusion.