Auf der wire India in Mumbai, vom 27. bis 29. November 2018, präsentiert SIKORA ein breitgefächertes Portfolio aus innovativen Mess-, Regel-, Inspektions-, Sortier- und Analysetechnologien. Diese tragen zu höchster Produktqualität, Prozessoptimierung und Kosteneinsparungen für die Draht- und Kabel- sowie Glasfaserindustrien bei.

Das neu eingeführte X-RAY 8000 ADVANCED wird das Highlight am SIKORA Stand. Mit dem röntgenbasierten System stellt SIKORA hochmoderne High-Speed Technology (HST) vor, die perfekt auf die Bedürfnisse der MV, HV und EHV Kabelproduktion zugeschnitten ist. Das Gerät repräsentiert die weiterentwickelte Alternative zum erfolgreichen und bewährten X-RAY 8000 NXT. Es ist mit 16 Messsensoren ausgestattet und misst den Durchmesser, die Wanddicke und Exzentrizität von Kabeln in CV Linien um bis zu zehn Mal schneller, als das X-RAY 8000 NXT und ist daher prädestiniert für eine effizientere Regelung und Informationstransparenz im Sinne von Industrie 4.0.

Weitere Highlights sind die Geräte der LASER Series 2000 und LASER Series 6000 welche unverzichtbare Komponenten für eine Durchmessermessung auf anspruchsvollem Niveau darstellen. Die klassischen und High-End-Geräte werden in Extrusionslinien oder Umspulanlagen im Bereich Drahtzug eingesetzt. Sie zeichnen sich durch hohe Präzision und kontinuierliche Funktionalität ohne Kalibrierungs- oder Wartungszeiten aus. Dank der bis zu 5.000 Messungen pro Sekunde und Achse, besticht die LASER Series 6000 durch höchste Einzelwertpräzision für eine effiziente Linienregelung. Die integrierte Knotendetektorfunktion sichert die Detektion von Unregelmäßigkeiten auf der Produktoberfläche transparenter und nicht-transparenter Materialien. Zusätzlich zu Standardschnittstellen bieten die Geräteserien OPC UA.

Mit dem CENTERVIEW 8000 präsentiert SIKORA ein online Messsystem zur berührungslosen 8-Punkt-Exzentrizitätsmessung, 4-Achs-Durchmessermessung und 8-Punkt-Ovalitätsmessung von Koaxialkabeln, LAN Kabeln sowie Automobil- und Installationsleitungen. Technische Highlights des CENTERVIEW 8000 sind die grafische Visualisierung der Messwerte in Form einer Punktwolke, die die Verteilung von Kurzzeitschwankungen anzeigt, sowie die automatische Positionierung des Messkopfes zur Kabellage für höchste Zuverlässigkeit. Eine weitere Besonderheit ist die Messung von Mikro-Koaxialkabeln mit einem Durchmesser von 0,1 bis 10 mm.

Mit Hilfe eines Ziehturm-Modells stellt SIKORA live sein umfangreiches Portfolio an Messsystemen zur Qualitätskontrolle von Glasfasern an verschiedenen Positionen des Produktionsprozesses vor. Gezeigt werden Systeme, die zur Durchmessermessung und Positionsbestimmung nackter und gecoateter Fasern sowie zur Bestimmung der Zugkraft und Detektion von Airlines eingesetzt werden. Darüber hinaus werden Messköpfe zur Messung der Glasfasertemperatur am heißen und kalten Ende des Ziehprozesses vorgestellt, entweder zur Regelung des Schmelzofens oder um das für die Kühlung eingesetzte Helium exakt zu dosieren und somit Kosten einzusparen. Zusätzlich werden ein Messkopf zur Bestimmung der Coating-Konzentrizität sowie ein Messkopf zur Detektion von Knoten auf der gecoateten Glasfaser ausgestellt.

Eine weitere Attraktion auf der wire India ist der PURITY SCANNER zur online Inspektion und Sortierung von Kunststoffpellets, wie sie für die Isolation von Mittel-, Hoch- und Höchstspannungskabeln sowie Onshore- und Offshore-Kabeln eingesetzt werden. Die einzigartige Kombination einer Röntgenkamera mit einem optischen Kamerasystem ist momentan die einzige Technologie, die zuverlässig Kontaminationen sowohl innerhalb von Kunststoffpellets als auch und auf deren Oberfläche detektiert. Kontaminierte Pellets werden automatisch aussortiert.