Knoten und Einschnürungen zuverlässig detektiert

Für eine kontinuierliche Qualitätskontrolle sind Knotenwächter zur Oberflächeninspektion heute ebenso unverzichtbar wie Durchmesserprüfgeräte. Oberflächendefekte wie Blasen, Knoten oder Einschnürungen werden während der laufenden Produktion unmittelbar erkannt, protokolliert und über einen Signalgeber an den Maschinenführer weitergegeben. Bei der Auslieferung des Kabels, Rohres oder Schlauches wird so eine einwandfreie Qualität sichergestellt.
 

LUMP 2000 Knotenwächter zur Oberflächeninspektion

Während der Fertigung von Kabeln, Rohren und Schläuchen inspizieren die LUMP 2000 Prüfgeräte berührungslos Knoten und Einschnürungen auf der Produktoberfläche. Die technologische Grundlage liefert die innovative SIKORA Doppelsensor-Technologie. Dabei erfolgt die Detektion von Knoten und Einschnürungen über die Erfassung einer Lichtmengenänderung beim Passieren der Fehlerstelle durch die Messebene. Die Knotenwächter verfügen über zwei (LUMP 2000 XY) oder drei (LUMP 2000 T) Messachsen. Jede dieser Messachsen ist mit einer Lichtquelle und zwei Empfangssensoren (Doppelsensor-Technik) ausgestattet. Die Systeme erkennen Lichtmengenänderungen und analysieren diese anhand einer Differenzmessung.

Läuft beispielsweise ein Produkt durch den LUMP 2000 wird das Produkt an der Stelle des Knotens größer. Entsprechend wird die Lichtmenge, die den ersten Sensor beleuchtet, reduziert. In diesem Moment misst der zweite Sensor die Lichtmenge auf dem einwandfreien Produkt. Das Differenzsignal der zwei Sensoren löst das Knotensignal aus.

Jeder Oberflächenfehler lässt sich anhand eines Reports auffinden, in dem die Produktlänge, bei welcher der Fehler detektiert wurde, aufgezeichnet ist. Dieser Report enthält gleichzeitig Informationen zur Gesamtanzahl der Fehler und die exakten Maße jedes Fehlers.
 

Zwei-in-eins: Durchmessermessung und Knotendetektion

SIKORAs Produktpalette zur Knotenerkennung umfasst ebenfalls Zwei-in-eins-Geräte, die den Durchmesser messen und zusätzlich Knoten und Einschnürungen zuverlässig detektieren. Die Durchmessermessgeräte der LASER Series 6000 sorgen mit bis zu 5.000 Messungen pro Sekunde, alle mit extrem hoher Einzelwertgenauigkeit, für eine gleichzeitige Erkennung von Knoten und Einschnürungen auf der Produktoberfläche.

Die kombinierten LASER LUMP 2000 T Systeme sind insbesondere für die finale Qualitätskontrolle kleinerer Produktdurchmesser prädestiniert, wie Daten- und Installationskabel sowie Automobilleitungen. Die Messköpfe messen kontinuierlich den Durchmesser und die Ovalität von Kabeln in drei Ebenen. Zusätzlich werden mit 3 x 110.000 Messungen pro Sekunde, losgelöst von der Durchmessermessung, Knoten und Einschnürungen auf der Produktoberfläche detektiert und längenbezogen registriert.