Präzise Messung des Produktdurchmessers mit SIKORA

SIKORAs Anspruch, nur präzise Durchmessermessgeräte von höchster Qualität und industriellem Design herzustellen, wird seit Jahrzehnten konsequent umgesetzt und schafft die Voraussetzungen für eine langjährige, einwandfreie Funktion selbst unter ungünstigsten Produktionsbedingungen. Angefangen bei schwenkbaren oder selbstzentrierenden Messköpfen, über modernste CCD-, CMOS-, Laser- und Röntgentechnik bis hin zum vollständigen Verzicht auf bewegliche Teile setzt SIKORA kontinuierlich neue Maßstäbe auf dem Gebiet der Durchmessermessung bei laufender Produktion.

SIKORA LASER Series 2000 / 6000
Mit sämtlichen Messköpfen, abgestimmt auf international geläufige Produktabmessungen bietet die LASER Series 2000 / 6000 das modernste Messgeräteprogramm in seinem Marktsegment der Durchmesser- und Ovalitätsmessung. Höchste Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Funktionalität zeichnen dabei alle, auf Lasertechnologie und CCD-Sensoren basierenden Durchmessermessgeräte von SIKORA aus. Anwendung finden die Messköpfe in sämtlichen Kabelproduktionslinien für die Messung von Drähten, Glasfasern, Telefonadern, Koaxialkabeln, Fahrzeug- und Installationsleitungen und Energiekabeln sowie bei der Extrusion von Rohren, Schläuchen und Profilen.

SIKORA CENTERVIEW 8000
Für die Produktion von Koaxialkabeln, Datenleitungen, Fahrzeug- und Installationsleitungen präsentiert SIKORA den logischen Nachfolger aus zahlreichen Verbesserungen am vorhergehenden CENTERVIEW 2000. Das CENTERVIEW 8000 kombiniert die bewährte optisch-induktive Messtechnik mit neuen, einzigartigen Funktionen, wie der 8-Punkt-Exzentrizitäts- und Ovalitätsmessung, dem patentierten Punktwolkendiagramm zur Darstellung der Exzentrizität unter Einzelwertgenauigkeit sowie zahlreichen Optimierungen hinsichtlich Präzision und Produktivität.

SIKORA CV-INTUBE 6000
Das CV-INTUBE 6000 bietet als Nachfolger des MHD 4000-CV eine kontinuierliche, präzise Messung des Kabeldurchmessers mit höchster Präzision, selbst unter rauen Produktionsbedingungen. Bis heute ist diese bahnbrechende Innovation der Standard für die Durchmessermessung in zahlreichen CV-Linien. Mehr als 200 Systeme des Typs MHD 4000-CV sind im weltweiten Einsatz in Dampf-, Stickstoff- und Salzbadlinien. In Kombination mit einem Gerät der LASER Series 2000 bietet dieses System eine ökonomische Messung der totalen Wanddicke. Die Wanddicke der Isolation wird hierbei anhand der Messwerte vor (LASER Series 2000 XY) und nach dem Extruder (CV-INTUBE 6000) berechnet. Ein zusätzlicher LASER Series 2000 XY Messkopf kann für die Messung am kalten Ende installiert werden.

SIKORA X-RAY 6000 / 6000 PRO
Auch an Ader- und Mantellinien, sowie Extrusionslinien für Rohre und Schläuche ist die Optimierung des Materialverbrauchs von immenser Bedeutung. Mit dem X-RAY 6000 überträgt SIKORA die Fortschrittlichkeit des X-RAY 8000 NXT aus der Energiebranche in die Kabelfertigung weiterer Bereiche. Hier bietet das X-RAY 6000 ebenso hohes Einsparpotential und Gewinnmargen durch kontinuierliche Messung und Regelung von Durchmesser und Wanddicke unter Berücksichtigung der Exzentrizität. In Rohr- und Schlauchextrusionslinien ermöglicht das X-RAY 6000 nicht nur die Messung aller gängigen Materialien, sondern insbesondere von Verbundrohren oder Gummischläuchen, die mit herkömmlicher Technik nicht ausreichend zu erfassen wären.

SIKORA X-RAY 8000 NXT
Mit über 80% Marktpräsenz ist das X-RAY 8000 NXT das weltweit erfolgreichste Messgerät bei der Herstellung von Energiekabeln. Es wird üblicherweise direkt nach dem Spritzkopf installiert und bietet eine kontinuierliche Messung von bis zu drei Isolationsschichten bei laufender Produktion. Seit seiner Markteinführung 1993 entwickelte sich dieses Online-Messsytem zum heutigen de facto Industriestandard für die Messung von Medium-, Hoch- und Höchstspannungskabeln von 10kV bis 1GV.

Nach 14-jähriger Erfahrung und über 500 installierten Systemen stellte SIKORA im Jahr 2007 die nächste Generation dieses innovativen Messgerätes vor: das X-RAY 8000 NXT. Die fortschrittliche Technologie des X-RAY 8000 NXT bestätigt den Leitsatz „Technology to Perfection“, mit verbesserter Genauigkeit und umfangreichen, neuen Funktionen, wie 8-Punkt-Anzeige aller 3 Isolationsschichten, regelbaren XLL-Röntgenröhren, selbstreinigenden Keramikfenstern und optimierter Multisensor-Technik. Aus Bedienersicht ermöglicht das X-RAY 8000 NXT eine einfache, schnelle und effektive Zentrierung der Spritzwerkzeuge sowie permanente Regelung von Liniengeschwindigkeit und Extruderausstoß im Automatikbetrieb.