Temperatur in den Blick gebracht

In vielen Herstellungsprozessen ist die Temperaturmessung von enormer Bedeutung. SIKORA bietet auf diesem Gebiet Systeme an, die eine kontinuierliche, berührungslose und präzise Temperaturmessung ermöglichen.
 

Messung der Leitertemperatur

Der PREHEATER 6000 TC ist eine innovative Lösung für ein präzises Vorheizen des Leiters und damit die Grundlage für eine qualitativ hochwertige Kabelproduktion. Mittels eines thermischen Bildsensors in einer Infrarot-Kamera wird die Temperatur metallischer und isolierter Leiter nach deren Erwärmung kontinuierlich erfasst und die Leistung des Vorwärmegerätes automatisch und kontinuierlich geregelt. Das Gerät wird direkt vor dem Extruder in die Produktionslinie eingebunden und kompensiert wechselnde Umgebungsbedingungen sowie Änderungen der Liniengeschwindigkeiten. Das Ergebnis ist eine stabile Leitertemperatur, unabhängig vom Material. Das SIKORA Temperaturmesssystem, das im PREHEATER 6000 TC integriert ist, ist auch als Stand-Alone-System WIRE-TEMP 6000 verfügbar.
 

Messung der Oberflächentemperatur

Eine Überhitzung von Kunststoffen bei der Extrusion birgt stets das Risiko einer Verfärbung bzw. von Materialverbrennungen. Die Messung der Oberflächentemperatur ist daher von entscheidender Bedeutung. Für diesen Anwendungsbereich kommt das PLAST-TEMP 6000 zum Einsatz. Auch dieses System basiert auf einer Infrarotkamera mit einem thermischen Bildsensor und sorgt für präzise Messungen.
 

Messung der Temperatur von Polyethylenschmelzen in CV-Linien

SIKORA bietet mit dem ULTRATEMP 6000 ein Ultraschall-Temperaturmessgerät für CV Linien an. Direkt zwischen dem Extruder und dem Spritzkopf misst es präzise und kontinuierlich die Temperatur von Polyethylenschmelzen. Zusätzlich zur Temperaturmessung detektiert das ULTRATEMP 6000 Inhomogenitäten in der Schmelze. Eine frühzeitige Vernetzung nach den Sieben, welche zu Verfärbungen und Scorches (Verbrennungen) im Material führen kann, wird so vermieden.