Inspektion, Sortierung und Analyse von Kunststoffgranulat

Kontaminationen in Kunststoffmaterialien, Neukunststoffen wie Granulaten, Pulver, Rezyklaten wie Flakes und anderen Regranulaten und Regeneraten, aber auch in verarbeiteten Folien, Extrudier- und Spritzgussteilen können mit Röntgenkameras und optischen Kameras detektiert, analysiert und aussortiert werden.

Materialreinheit ist für anspruchsvolle Einsatzgebiete wie Medizintechnik, Halbleiterfertigung, Spritzguss von Kunststoffteilen mit Präzisionswerkzeugen, Filmextrusion, in der Flugzeug- und Automobilindustrie oder bei der Produktion von Mittel-, Hoch- und Höchstspannungskabeln essentiell für die Qualität des Endproduktes. Steigende Anforderungen an die Sicherheit, an Stabilität, Bruchfestigkeit, Durabilität, Optik und viele weitere Faktoren sind entscheidend vom Ausgangswerkstoff abhängig.

Die Reinheit des Kunststoffmaterials hat somit für Polymerhersteller und Verarbeiter von Compounds und Masterbatches oberste Priorität. Der Einsatz leistungsfähiger Systemlösungen für die Prüfung von Polymeren wie Polyethylen und vernetztem Polyethylen, Polypropylen, Fluorpolymeren und einer Vielzahl weiterer Materialien ist damit unerlässlich.

Online Inspektion und Sortierung von Kunststoffmaterial

Product image - PURITY SCANNER ADVANCED insight feeding system

Mit dem PURITY SCANNER ADVANCED/PURITY SCANNER setzt SIKORA neue Maßstäbe im Bereich der online Inspektion und Sortierung von Kunststoffmaterial. Die Systeme vereinen eine Röntgen- und bis zu vier optische Kameras und stellen damit eine 100 % Reinheitsprüfung sicher.

Die Röntgenkamera erkennt unter anderem metallische Verunreinigungen im Inneren des Granulats, die optischen Kameras detektieren Verfärbungen, Verbrennungen sowie „Black Specks“ in transparentem und auf der Oberfläche transluzentem Granulat. Farbabweichungen werden durch Farbkameras detektiert. Kontaminiertes Granulat wird automatisch aussortiert.

Leistungsfähige Prozessorsysteme gewährleisten eine lückenlose Protokollierung, umfangreiche Statistik, maximale Reproduzierbarkeit und verständliche Visualisierung.

Offline Inspektion und Analyse von Kunststoffmaterial

PURITY CONCEPT V und PURITY CONCEPT X für offline Inspektion, Analyse und Sortierung

SIKORAs Portfolio umfasst mit den PURITY CONCEPT Systems ebenfalls Geräte zur automatischen offline Inspektion und Analyse von Kunststoffmaterial, die zur Stichprobenprüfung oder Wareneingangskontrolle eingesetzt werden.

Dabei wird die Materialprobe auf einem Probenträger durch den Inspektionsbereich geführt. Innerhalb weniger Sekunden wird sie automatisch inspiziert und kontaminiertes Material direkt auf dem Probenträger durch einen Projektor markiert. Bilder des kontaminierten Granulats werden am Monitor angezeigt, automatisch ausgewertet und reproduzierbar katalogisiert.

Die Systeme basieren entweder auf Röntgentechnologie (PURITY CONCEPT X), welche Kontaminationen im Inneren farbigen Granulats detektiert oder auf einer optischen Kamera (PURITY CONCEPT V), zur Erkennung von Verunreinigungen auf der Oberfläche transparenten, transluzenter und farbigen Materials. Die Kontaminationen werden hinsichtlich ihrer Größe bestimmt und klar zugeordnet, sodass eine Nachkontrolle jederzeit möglich ist.

Da die Systeme automatisch inspizieren, detektieren und analysieren, sind sie präziser, reproduzierbarer und zuverlässiger als Mensch, Auge und manueller Leuchttisch. Sie tragen maßgeblich zu einer automatisierten Qualitätskontrolle, Materialreinheit und signifikanten Prozessoptimierung bei.

Kombination aus automatischer Sortierung und Stichprobenkontrolle

PURITY SCANNER ADVANCED und PURITY CONCEPT Systems ergänzen sich hervorragend für eine umfassende Inspektion und Analyse von Kunststoffgranulat. Nachdem mit dem Einsatz eines PURITY SCANNER ADVANCED online Verunreinigungen detektiert und automatisch aussortiert werden, kann kontaminiertes Kunststoffgranulat ebenso wie die optisch sortierte Gutfraktion mit einem der PURITY CONCEPT Systems offline analysiert werden (Stichprobenkontrolle im Labor). Dieses perfekte Zusammenspiel von on- und offline Inspektion, Sortierung und Analyse ermöglicht eine umfassende Kontrolle der Materialreinheit und liefert Informationen zur Vermeidung zukünftiger Kontaminationen.

Vorteile

  • Sicherstellung einer konstanten Materialqualität
  • Aufbereitung fehlerhafter Chargen
  • Aufbereitung recycelter Werkstoffe
  • Vermeidung von Reklamationen und Regressansprüchen
  • Prozessoptimierung und Wettbewerbsvorteile